Aktuelles

NEU: ThF 154 | Literatur im RU

22.02.2017

Lehrpersonen wissen es: Das Sprechen über etwas kann bei den Zuhörern schnell zum Weghören führen. Doch kaum kleidet man das zu Sagende in eine Geschichte, wird das Interesse wieder wach. Literatur erzählt. Sie vermag zu berühren. Sie nimmt sich der existentiellen Fragen der Menschheit an – und beantwortet sie nicht. Aber sie zeigt sie uns. So kann sie zu einem geeigneten Schlüssel für die großen Themen des Religionsunterrichts werden. 

In dieser ARBEITSHILFE sind von Gryphius über Dostojewski bis Mulisch bedeutende Namen der Literatur versammelt. Anspruchsvoll und von hoher Qualität sind die Textausschnitte nicht immer leicht zugänglich, sie sind allerdings so gewählt, dass sie sich jeweils Inhalten des Lehrplans zuordnen lassen. Durch zwei CD´s mit zum Teil dialogischen Hörtexten, die von Schülerinnen und Schülern einer Theatergruppe eingelesen wurden, und durch Textvorlagen sind sie in der ARBEITSHILFE präsentiert. Die jeweiligen Literaturausschnitte werden durch kurze Hintergrundinformationen für die Lehrkraft ergänzt und sind mit Anregungen und Arbeitsblättern für den Unterricht versehen.

 
« zur Artikel-Übersicht
Powered by CMSimpleRealBlog